Kontakt
So erreichen Sie uns
T: +49 (531) 383-3880
Zurück

Umweltsensitives Verkehrmanagement

Gemeinsam mit Partnern hat BELLIS ein umweltsensitives Verkehrsmanagement (UVM-BS) fur Braunschweig entwickelt. Das Projekt wurde durch das Landesumweltamt Niedersachsen gefördert.

Auf Grund von Verkehrsmesswerten, die auch für die klassische Verkehrssteuerung benötigt werden, können mit Hilfe eines Umlegungsverfahrens die verkehrsbedingten Immissionswerte errechnet werden. Ferner werden verkehrliche Maßnahmen wie Veränderungen der Progressionsgeschwindigkeit und Pförtnerungen an den Lichtsignalanlagen hinsichtlich ihrer verkehrlichen Verträglichkeit und der Immissionsreduzierung bewertet und umgesetzt. Bei voraussichtlichem Eintreten von Überschreitungen der Grenzwerte der Stickoxidbelastung und/oder der Belastung mit Partikelimmissionen können dann reaktiv oder präventiv geeignete verkehrliche Maßnahmen geschaltet werden.

Dieser situationsbezogene Einsatz von UVM ist die einzige Maßnahme, welche im Stadtgebiet Braunschweig zur Einhaltung der Grenzwerte im Luftreinhalteplan mit dem Land Niedersachsen vereinbart wurde.

Die Umsetzung ähnlicher Projekte wurde seit der Entwicklung dieses Verfahrens von anderen Kommunen nur wenig nachgefragt. Inzwischen hat sich die Situation verändert. UVM-Maßnahmen können durch die Bereitstellung von Förderungsmaßnahmen aus den Mitteln des Dieselgipfels gefördert werden. Verschiedene Kommunen haben aktuell Mittel für die Umsetzung von UVM-Projekten beantragt und bewilligt bekommen.

BELLIS hat die Städte Osnabrück und Kassel bei der Machbarkeitsstudie maßgeblich unterstützt und steht für die Projektumsetzung in 2019 zur Verfügung.