Zukunft in Bewegung
Drohnen zur Verkehrsdatenerfassung Mitarbeiter zur Drohnenschulung

Pilotprojekt „Drohnen zur Verkehrsdatenerfassung“: Mitarbeiter bei der Drohnenschulung

Ob unbemannte Flugsysteme künftig zur Akquise von Verkehrsdaten eingesetzt werden können, untersucht die BELLIS derzeit in einem Pilotprojekt. Im Zuge des Projekts wurden letzten Donnerstag (17.09.2020) zwei BELLIS Mitarbeiter zur Schulung nach Hannover entsandt. In einem eintägigen Seminar wurde der sogenannte Kenntnisnachweis nach § 21d Luftverkehrsordnung („Drohnenführerschein“) durch die Mitarbeiter Herrn Behrendt aus der Abteilung „Verkehrstechnik“ und Herrn Hetscher aus der Abteilung „Technischer Betrieb“ abgelegt. Auf der Agenda standen Inhalte von sowohl technischer und meteorologischer als auch rechtlicher Natur. Komplettiert wurde der Weiterbildungsaufenthalt mit Praxis- und Software-Schulungen. Hier arbeiteten die Mitarbeiter an ihren Drohnen-Flugkünsten, um bestmöglich für die anstehenden Pilotflüge gerüstet zu sein.

Im Anschluss dieser Schulung wird nun mit den Behörden geklärt, unter welchen Voraussetzungen die BELLIS Drohnen künftig zum Einsatz bringen kann.

Bellis zeichnet sich als kompetenter Partner mit passgenauen Lösungen aus.

Noch nicht das Richtige gefunden? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

zu Ihrem Bellis-Experten